Wie BMW seine potenziellen E-Auto Kunden mit einer Werbung vergrault

Der Autohersteller BMW hat das Internet verärgert und twitterte den Satz „OK Boomer“, um eine jüngere Generation von Autokäufern anzusprechen.

„OK Boomer“ ist eine herabwertende Phrase, um als stereotyp angesehene Ansichten der Baby-Boomer-Generation (Menschen über 50) zurückzuweisen und sich über diese lustig zu machen.

Als Reaktion auf die Kritik am umstrittenen Kühlergrilldesign seines neuen BMW iX Elektro-SUV veröffentlichte das Unternehmen ein Video mit der Überschrift „OK Boomer“, das besagt, dass diejenigen, die den kühnen neuen Look nicht mochten, vermutlich alt und engstirnig waren. Es scheint jedoch, dass BMW Menschen beleidigt hat, die sich tatsächlich eines seiner schicken neuen Autos leisten können.

Der BMW iX ist das erwartete zweite vollelektrische Serienmodell des Luxusautoherstellers. Der Fünfsitzer bietet bis zu 370 kW mit zwei Elektromotoren, Vollzeit-Allradantrieb und einer geschätzten Reichweite von „über 600 km“.

BMW schien bereit für den Widerstand zu sein und startete schnell eine Marketingkampagne mit der Frage: „Was ist Ihr Grund, sich nicht zu ändern?“ und verteidigte das Aussehen des Autos innerhalb von 24 Stunden nach der Enthüllung.

Der Autohersteller führte die Anzeige mit den Worten ein: „Wir wollen Kritik nicht beenden“ und lud Kunden ein, sich dem Gespräch anzuschließen.

Mit fast 100.000 Views und über 800 Kommentaren zur YouTube-Videokampagne hat BMW den offenen Dialog mit Kritikern, die es wollte.

„Was ist Ihr Grund, sich nicht zu ändern? Ich bin nicht blind “, schrieb ein Follower.

„BMW Designer verlieren den Kontakt zu dem, was Kunden von einer Premiummarke erwarten“, sagte ein anderer.

Die Marke war immer noch daran interessiert, ihre Styling-Entscheidungen zu verteidigen, und antwortete auf einen Kommentar, in dem der neue elektrische SUV-Grill BMW iX mit „Eichhörnchenzähnen“ verglichen wurde.

Fazit

Kritik im Bereich CAR TECH kann immer gut und richtig sein, um Aufmerksamkeit zu erhaschen. Daher haben wir auch erfahren, dass heute bei VeroniCar – der weibliche Blick auf Autos – ein Produktionstag genau zu diesem BMW-Model statt gefunden hatte. Die Herausgeberin und Produzentin hat in Ihrer Instagram-Story weitere Einblicke für Euch hinterlegt. Wir sind auf das Ergebnis gespannt und empfehlen schon jetzt, den VeroniCar YouTube-Kanal zu abonnieren.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (4 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +4 (from 4 votes)
Wie BMW seine potenziellen E-Auto Kunden mit einer Werbung vergrault, 10.0 out of 10 based on 4 ratings

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.