Stadt spendet rund 120 Tablets an eine Gesamtschule

Mit einer Spende von rund 120 iPads unterstützt die Stadt Bad Homburg die Gesamtschule am Gluckenstein (GaG) in Sachen digitale Aufrüstung. „Dass die Schaffung digitaler Lern- und Kommunikationsangebote unumgänglich ist, ist nicht erst seit Corona bekannt. Die Pandemie hat uns aber gezeigt, dass wir beim E-Learning deutlich mehr Tempo brauchen“, sagt Oberbürgermeister Alexander Hetjes. „Deshalb ist es uns eine große Freude, dem Förderverein der GaG heute diese Tablets zu überreichen.“

Die iPads stammen aus den Beständen von Magistrat, Stadtverordnetenversammlung, Ausschüssen und Ortsbeiräten. Turnusmäßig werden den Mandatsträgerinnen und -trägern zu Beginn einer Legislaturperiode neue Materialien zur Verfügung gestellt, unter anderem iPads. Die Geräte aus der vergangenen Amtszeit sind in gutem Zustand, weshalb die Stadt beschloss, diese der Gesamtschule zur Verfügung zu stellen.

Vielfältig einsetzbar

„Wir bedanken uns bei der Stadt für die Spende der iPads“, sagt Simone Loewen, Vorsitzende des Fördervereins der Gesamtschule am Gluckenstein. „Neben der Möglichkeit des Homeschoolings können sie auch vor Ort im Unterricht oder in der Bibliothek sinnvoll eingesetzt werden.“ Schulleiterin Ursula Hartmann-Brichta freut sich ebenfalls sehr über die Spende. „In der Corona-Zeit hatten wir Leihgeräte bekommen, aber diese iPads gehören jetzt zum Bestand unserer Schule. Damit können wir ganz anders arbeiten.“

Bei dem Termin am Freitag, 28. Mai 2021, wurde ein erster Satz von 33 iPads an den Förderverein der GaG übergeben. Die restlichen Geräte folgen, sobald diese für den neuen Gebrauch eingerichtet wurden.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.