Apple kurz davor, die neuen ARM-basierten Macbooks vorzustellen

Apple wird laut mehreren Gerüchten sein Hardware-Event am 10. November nutzen, seine ersten ARM-basierten MacBooks vorzustellen. Überarbeitete, auf Apples eigenen A14 Bionic-Chipsatz MacBook Pro 13, Macbook Pro 16 sowie MacBook Air werden erwartet. Das Unternehmen geht davon aus, bis Februar 2021 bis zu 2,5 Millionen ARM MacBooks ausliefern zu können, was ungefähr 20% der im Jahr 2019 verkauften MacBooks entspricht.

Einem Bericht von Bloomberg zufolge sollen das neue Design der neuen ARM MacBooks keine Änderungen wie die aktuellen Modelle von Apple haben. Mit der Umstellung zur neuen ARM-Architektur hat zudem Apple bestätigt, dass BootCamp (Apples MacOS-Funktion, um Windows anstelle von MacOS nativ zu installieren und zu betreiben) nicht mehr unterstützt wird und stattdessen auf Virtualisierungslösungen wie Parallels und VMWare zurückgegriffen werden soll.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +1 (from 1 vote)
Apple kurz davor, die neuen ARM-basierten Macbooks vorzustellen, 10.0 out of 10 based on 1 rating

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.