Neues Tablet – was wäre beim iPad als Erstes zu tun?

0

KmT_start_tablet_BEITRAG_160815

Gratulation zum neuen Tablet – was ist es denn geworden? Oj ha, wie schön, ein „eeiiiihPed“ – endlich im Kreise der Tablet-Nutzer, und in der Tat, das iPad ist ein besonderes iPad, mit dem ihr noch sehr viel Freude haben werdet. In diesem Artikel möchten wir Euch darstellen, welche Massnahmen ihr umsetzen solltet, wenn das erste mal das iPad an ist und bei Euch auf dem Tisch liegt. Apple schreibt selbst in der Begrüßungs-E-Mail, „umso mehr ihr Euer iPad anschaut, umso mehr werdet ihr es lieben.“ Mal sehen, was am Ende davon wahr bleibt.

Einstellungen – die freundschaftliche Sektion

Das Icon für Einstellungen besteht im mobilen iOS-Betriebssystem aus mehreren Zahnrädern, die Euch im übertragenden Sinne symbolisieren möchten, dass alles auf Euch zugeschnitten ist. Hier findet ihr die meisten Einstellungen für Euren sorgenlosen iPad-Betrieb.

Apple-ID

Alles fällt und richtet sich mit der Apple-ID. Das ist Eure persönliche Kennung und Schlüssel zu allen Apple-Diensten. Eine Apple‑ID ist der persönliche Account, den ihr für den Zugriff auf Dienste von Apple verwendet, wie z. B. den Apple Store, iTunes Store, iCloud, iMessage, den Apple Online Store, FaceTime und mehr. Sie beinhaltet die E‑Mail‑Adresse und das Passwort für die Anmeldung, sowie alle Kontakt‑, Zahlungs‑ und Sicherheitsdaten, die ihr für die Nutzung der verschiedenen Dienste von Apple benötigt. Wenn ihr keine Apple-ID habt, dann wäre das recht unvorteilhaft. Wenn ihr eine habt, dann könnt ihr in den nächsten Abschnitt springen.

Jedes Mal, wenn ihr ein neues Gerät einrichtet, einen Kauf tätigt oder einen Dienst von Apple verwendet, werdet ihr aufgefordert, Euch mit Eurer Apple‑ID und Eurem Passwort anzumelden. Sobald ihr Euch angemeldet habt, habt ihr Zugriff auf die Dienste und alle persönlichen Daten in Eurem Account.

Neue Apple-ID erstellen

iPB_start_iPad_id_160812

iCloud – alles was Du brauchst, überall wo DU es brauchst

Ihr erhält von Apple Inc. ganze 5GB kostenfreien Speicher – in der Tat, dies ist wahrlich nicht viel, aber entspricht aktuell der Datenpolitik bei Apple. Immerhin haben Sie den Preis für das Speicher-Abo vor einigen Monaten gesenkt, so dass überlegenswert ist, die iCloud mit einer Datenerweiterung kostenpflichtig zu erweitern. Zum Vergleich erhält ihr bei der magentaCLOUD mal eben 25GB – bei Google auch mal 200GB.


R Tablets u Datentarife 728x90 Banner

Richtet iCloud in wenigen Schritten auf Eurem neuen iOS Gerät ein. Und dann empfehlen wir Euch das Gleich auf Eurem Mac oder PC umzusetzen. Die iCloud hilft Euch, Eure Daten immer aktuell zu halten. Sicher könnt ihr Eure Präsentationen, Tabellen, PDF-Dokumente, Bilder und andere wichtige Dateien in der iCloud mit dem iCloud Laufwerk [iCloud Drive] abspeichern. Damit habt ihr von jedem eingestellten Gerät Zugang zu Euren Daten, ganz gleich, wo ihr Euch gerade befindet und wann immer es für Euch angemessen ist, auf die Daten zu zugreifen. iCloud stellt sicher, dass ihr immer die letzte Version des Dokumentes, der App, der Notiz oder des Kontaktes habt. 

Besonders erwähnenswert ist die Tatsache, dass mit der Apple-ID und der iCloud ihr Euer iPad jederzeit orten und finden könnt, wenn ihr es verlegt oder verloren habt. Um damit zu starten, geht in die Einstellungen, wählt die iCloud-Sektion aus und schaltet die Funktionen in iCloud ein, die ihr Euch wünscht.

iPB_iCloud_new_iPad_160816

Wie ihr an diesem Screenshot erkennen könnt, komme ich mit den 5GB auch nicht wahrlich aus – es sind nur noch 190 MB verfügbar. In diesem Fall „verschlingt“ die iCloud-Fotomediathek alleine schon 2,7 GB. Dazu kommen diverse App inkl. deren Datenanhänge und das E-Mail-Postfach (mit 404 MB) selbst.

iCloud einrichten

Entdeckt weitere Möglichkeiten mit Apps für Euer iPad

apps_iconDas iPad ist so stark, wie Eure beste iOS-App. Ohne diese kleinen Software-Programme könntet ihr das iPad gar nicht verwenden. Wenn ihr schon eine Apple-ID hattet und diverse Apps gekauft oder aus dem AppStore geladen hattet, dann könnt ihr diese Apps nun wieder auf Euer iPad laden. Ansonsten ist die Vielfalt im AppStore enorm groß. Lasst Euch da stets von Empfehlungen wie den Apps des Monats oder MacApps des Monats aus unserem Partnerportal inspirieren und gönnt Euch die App-Sektion, in der beispielsweise in regelmässigen Abständen über gute Apps berichtet wird. Dafür könnt ihr auch die angebotene Suchfunktion bei uns oder die direkte App-Suche bei iPadBlog.de verwenden.

Ganz gleich, ob es Spiele-Apps, Apps, um Eure Finanzen zu überblicken, Filme erstellen, Fotografie, Reisen, Sport machen, was auch immer ist, was Euch begeistert, es gibt 1000 von Apps, die Euch behilflich sind, bei Eurem Schwerpunkt noch besser zu werden. Diese Apps sind speziell für das iPad programmiert. Apple hat diese Apps nach Kategorien spezifiziert, damit Sie rasch im AppStore und auch in unserer Suche gefunden werden können.

Entdeckt eine Welt voller Unterhaltung

Millionen von Musikalben, eine große Auswahl an Filmen und Serien und eine erstaunliche Sammlung an digitalen Büchern warten zu Eurer Freude.

iPB_start_iPad_iTunesStore_Books_160815

Mit der Familie teilen

Diese Funktion ist eines der Highlights bei dem letzten iOS-Update gewesen. Was tun, bei mehrere Geräten innerhalb der Familie. Jede App neu kaufen. Mit Eurem iPad und iOS könnt ihr Eure digitalen Inhalte sowie das Konto zum Einkaufen – die Apple-ID – mit der ganzen Familie teilen. Bis zu sechs Familienmitglieder könnt ihr an den Einkäufen im AppStore, iTunesStore sowie iBookStore teilhaben. Bestätigt in den iCloud-Einstellungen, dass ihr der Organisator der Familie seid und folgt den Anweisungen auf dem Bildschirm.

iPB_start_family_160815

Zugang zu Euren Fotos von überall

Die iCloud-Fotobibliothek lässt Euch zu all Euren Bildern und Videos von allen iOS-Geräten kompletten Zugang, zum Bearbeiten und Teilen. Macht einfach ein Bild mit Eurem iPad von Euch und schon ist es automatisch in der Cloud. Bearbeitet rasch ein Video und schon sind die Änderungen auf allen Euren verbundenen Endgeräten zu sehen. Auch hier gilt es, zu Einstellungen zu gehen, iCloud-Fotobibliothek aktivieren. Ab diesem Zeitpunkt sollten alle Bilder und Videos über Eure Endgeräte organisiert sein.

iPB_start_iPad_Fotos_160815

Touch ID – Deiner Fingerabdruck als individuelles Passwort

Was vor einigen Jahren noch Zukunftsmusik gewesen ist, scheint in der Technologie-Szene schön völlig normal. Die Rede ist von Eurem digitalen Fingerabdruck, der Euch identifiziert und beispielsweise das iPad entsperrt oder einen Kauf im AppStore tätigt. Damit soll Euer iPad deutlich sicherer sein, als mit einem gewöhnlichen iPad. Geht auch hier zu Einstellungen und „Touch ID & Code“ und geht auf Fingerabdruck hinzufügen. Nachdem ihr den ersten Finger hinzugefügt habt, denkt daran, dass ihr ein iPad möglicherweise auch mit der anderen Hand entsperren möchtet, so dass das Hinzufügen eines weiteren Fingers (der anderen Hand) durchaus Sinn machen würde.

iPB_start_iPad_TouchID_160815

Holt Euch einen Mobilfunkbetreiber und bleibt online

Ein zusätzlicher Mobilfunkvertrag hat den Vorteil, dass ihr immer verbunden seid, sogar ausserhalb eines Wi-Fi Netzwerkes und somit nichts verpassen solltet. Weiterhin könnt ihr dann im Internet browsen, Nachrichten versenden, Musik und Filme streamen (wobei wir Filme über das LTE-Netzwerk nicht empfehlen, da ansonsten Euer Datenvolumen signifikant verbraucht wird) und sogar Face-Time-Konferenzen könnt ihr dann von allen Plätzen ausüben. Was richtig gut ist, ist die Tatsache, dass die Verträge heute sehr flexibel sind und ihr Euch gar nicht mehr auf einen Anbieter für eine längere Zeit verpflichten müsst. Mit einer SIM-Karte im iPad könnt ihr dann sogar einen eigenen Hotspot öffnen und anderen Geräten das Internet zur Verfügung stellen – beispielsweise Eurem Laptop, welchen ihr auch mit dabei habt oder weiteren Tablets.



Zum Telekom Deal

Schulungen zum iPad

Wer jetzt mehr mit den iPads und dem mobilen Betriebssystem erreichen möchte, der kann sich auch privat weiterbilden. Entweder bei der denkform GmbH, die mit iPadBlog.de regelmässig das App-Treff organisiert oder ich wartet auf die neue Video-Serie von Sven Fajfar ab. Ganz gleich, für welche Form ihr Euch entscheidet, ihr habt schon jetzt gewonnen, weil ihr eines der besten Tablets in der Hand hält.

Weiteres Zubehör für Euer iPad

Was die zusätzlichen Apps aus dem AppStore sind, können weitere zusätzliche Gadgets und Geräte aus den Online-Shops als Hardware für das iPad sein. Mit innovativen und schönem Zubehör wertet ihr Euer iPad auf und gebt ihm weitere Funktionsmöglichkeiten. Schaut doch mal nach schönen iPad-Hüllen oder trendigen Kopfhörern online.

 Weiteres iPad-Zubehör im
iPadBlog SHOP anschauen

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (3 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +3 (from 3 votes)
Neues Tablet – was wäre beim iPad als Erstes zu tun?, 10.0 out of 10 based on 3 ratings

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.