AMD Vega 20: Leak zum Grafikchip

0

Der aktuelle Prototyp des AMD Vega 20 Grafikchips soll laut leaks in dem neuen 7nm-Fertigungsverfahren entstehen. Desweiteren will AMD dem Grafikchip ganze 32 Gygabite HBM2-Speicher zur Verfügung stellen. Dies geht zumindest aus der Datenbank der Benchmarking Software 3DMark hervor.

by AMD

Die ersten Benchmarks des Prototyp’s, des neuen Grafikchips AMD Vega 20 sind bei 3DMark aufgetaucht. Ob nun absichtlich oder versehentlich passiert ist, das weiß niemand so recht. Beeindruckend sind allerdings an den Ergebnissen nicht die Ergebnisse die erzielt wurden sondern die Technischen Eigenschaften des Grafikchips.

Das besondere ist, das AMD Vega 20 bereits in dem 7-Nanometer-Verfahren produzieren lässt. Bei den aktuellen GPU’s von Nvidia und AMD ist es meist üblich das dort die Grafikchips noch im 14nm bis 16nm Verfahren fertigen lassen. Auch die in Balde erscheinende GTX 1180, das Zukünftige Grafikmonster von Nvidia, setzt immer noch auf das 12nm Verfahren.

by TSMC

Laut Angaben des Herstellers TSMC, der für die Produktion der Grafikchips zuständig ist heißt es dass der 7-nm-Prozess im Gegensatz zu seinen Vorgängern, den 14- bis 16nm Chips, einen Leistungsvorteil von bis zu 30 Prozent bietet. Und dass mit bis zu 60 Prozentiger Reduzierung der Leistungsaufnahme des Chips.

Mit AMD Vega 20 soll von AMD die Vega Frontier Edition abgelöst werden, diese wird hauptsächlich in High-End Systemen verbaut, für den meist professionellen Benutzer.

Der Vega 20 Chip (wohlgemerkt ein Prototyp) soll nun laut 3DMark-Datenbank mit einer Taktung von 1000 Mhz gelaufen sein, was dazu schließen lässt das der Chip noch nicht mal sein volles Potenzial ausfalten konnte, da für die meisten Vega Grafikkarten Taktraten von 1200- bis 1500 Mhz normalerweise üblich sind, natürlich muss man aber auch bedenken das 3DMark hier eventuell Daten falsch ausgelesen haben könnte.

by UL Benchmarks

Nun zu dem jeweiligen Ergebnis des neuen Vega 20 Chips (wohlgemerkt ein Prototyp), hier konnte man im 3DMark 11 einen Score von rund 26.000 Punkten erzielen. Die AMD Frontier Edition erzielte zum Vergleich ein Ergebnis von rund 32.000 Punkten. Auf den ersten Blick scheint es also ein nicht wirklich beeindruckendes Ergebnis zu sein. Trotz dessen muss man sich immer wieder in den Kopf rufen das dies nur der Benchmark eines Prototypen war und somit dieser Benchmark nicht die Finale Leistung des Grafikchips darstellt.

Daher kann man nur sagen dass das Ergebnis sehr vielversprechend ist und wir uns auf die nächsten Monate freuen dürfen. Denn durch die verschiedenen Optimierungen, der GPU-Architektur und den Updates der Treiber, wird Vega 20 nochmal eine große Leistungssteigerung sehen können.



VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +1 (from 1 vote)
AMD Vega 20: Leak zum Grafikchip, 10.0 out of 10 based on 1 rating

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.